Was zuerst – Apple oder Android?

March 12, 2018 By Appy Pie -- Comments


App Erstellen mit Appy Pie, Es ist schon einige Jahre her, dass die Frage, welche Plattform für Ihre erste App zu wählen ist, in den Köpfen der jungen App-Entwickler oder Unternehmen, die sie einstellen wollen, groß geworden ist. Die Frage gewinnt heute immer mehr an Bedeutung, da die mobile Nutzung und die damit verbundene durchschnittliche Zeit stetig wächst und die Abhängigkeit und Faszination von Apps bei den Menschen zunimmt.

Dies ist eine Ära der Mobilität, in der die mobilen Apps eine entscheidende Rolle spielen. Von großen Geschäftshäusern bis hin zu einer Person mit einer großartigen App-Idee wird die Welt der Technologie von mobilen Anwendungen beherrscht. Es braucht viel, um sich für eine mobile App zu entscheiden, und sobald Sie sich entschieden haben, dass Sie eine erstellen möchten, ist die Plattform, die Sie dafür wählen, auch sehr wichtig!

Der jüngste Anstieg von Start-up-Unternehmen und der aktuellen Wirtschaft trägt wesentlich dazu bei, dass diese Frage noch häufiger als in der Vergangenheit auftaucht. Da Windows und Blackberry praktisch aus dem Bild gedrängt werden, ist die wirkliche Entscheidung oder Wahl zwischen Android- und iOS-Plattformen.

Sie müssen sich jedoch nicht mit der Reihe von Entscheidungen einschüchtern lassen, die Sie in Ihrem Prozess treffen müssen, um eine Plattform über die andere zu setzen. Wie bei jeder anderen Wahl, muss dies auch auf eine intensive Liste von Vor- und Nachteilen für jede der Plattformen basieren und Sie müssten diejenige mit den maximalen Pros für Ihre Sache wählen.

In dieser Post würden wir darüber reden, ob eine App auf beiden Plattformen aufgebaut werden kann, dann zu Vergleichsargumenten über die Machbarkeit von Android oder Apple-Plattform für die App, zitieren der Situationen, wann Sie Apple wählen und wann Sie Android wählen oder wann Sie beide auswählen und wann Sie zur nächsten Plattform wechseln möchten.

Können Sie  auf beiden aufbauen?

Gut, warum nicht? Natürlich können Sie technisch auf beiden Plattformen aufbauen, aber dafür ist ein hoher Preis angebracht. Abgesehen von dem offensichtlichen Kostenfaktor gibt es eine Reihe weiterer Faktoren, die darauf hindeuten, dass es besser wäre, eine Plattform gegenüber der anderen zu wählen – Zielgruppe, Umsatzmodell, Funktionen und vieles mehr.

Zu berücksichtigende Faktoren

Während es sich als ideal erweisen könnte, Apps für beide Plattformen zu entwickeln, besteht eine gute Chance, dass Sie nur die Kosten für nur einen sofort decken können. In diesem Szenario gäbe es eine Reihe von Faktoren, die die Art bestimmen, wie Sie sich letztendlich entscheiden.

  1. App-Feature-Set für Android App-Funktionen

Dies betrifft die Funktionen, die mit der grundlegenden Funktionsweise der App verbunden sind. Die Art von Features und Funktionen, die Sie anstreben, hilft Ihnen, die Plattform zu bestimmen, für die Sie Ihre App entwickeln sollten. Durch Untersuchungen wurde festgestellt, dass iOS-Nutzer im Vergleich zu ihren Android-Gegenstücken 15% häufiger E-Commerce-Apps besuchen.

Apple ist auf ein geschlossenes Ökosystem beschränkt, was bedeutet, dass der Zugang zu ihrer Plattform streng reguliert ist. Der Inhalt dieser Plattform ist auf bestimmte Geräte beschränkt, die von ihrem Ökosystem unterstützt werden. Die Entwicklung einer App auf einem geschlossenen Ökosystem gibt den Entwicklern zwar mehr Kontrolle und Stabilität, aber es bedeutet auch, dass die Entwickler Apples Funktionen nutzen müssen, von denen es einige gibt! Es gibt auch viele weitere Einschränkungen für den Entwickler.

Android arbeitet jedoch auf einem Open-Source-Ökosystem, das viele Änderungen zulässt und Ihnen viele Funktionen hinzufügen lässt. Diese sind jedoch weniger sicher, daher werden einige Aktualisierungen von den Mobilfunknetzbetreibern blockiert. Android mit seiner offenen Plattform fördert die Entwickler-Innovation in hohem Maße. Die Tatsache, dass Sie den Quellcode von Android kostenlos erhalten und auf die Hardware Ihrer App übertragen können, zeigt nur, wie viel einfacher es ist, eine Android-App zu entwickeln, aufgrund der geringeren Einschränkungen.

  1. Apple App Einnahmen-Modelle gegen Android App Einnahmen-Modelle

Das Erlösmodell oder der Monetarisierungsaspekt der App ist einer der wichtigsten Punkte, den man beachten sollte, denn schließlich ist es die Idee einer App, Geld zu verdienen. Wenn Sie nicht in erster Linie versuchen, mit Ihrer App Geld zu verdienen, ist es an der Zeit, dass Sie ein wenig zurücktreten und die Entscheidung, eine App zu entwickeln, überdenken.

Wie planen Sie, mit Ihrer App Geld zu verdienen?

  • Abonnements
  • In-App Käufe
  • Werbung
  • Pay per Download

Es ist das Erlösmodell, das Sie auswählen, um mit Ihrer App Geld zu verdienen, was sich stark auf die Entscheidung auswirkt, die App-Plattform für Ihre erste App auszuwählen.

Apple ist eine bessere Plattform,wenn Sie planen, Ihre Nutzer für den Download Ihrer App zu belasten. Dann müssen Sie zuerst eine App für die Apple-Plattform entwickeln. Die Apple-Nutzer downloaden die kostenpflichtigen Apps mit größerer Wahrscheinlichkeit. Wenn Sie also Ihre App kostenpflichtig machen, sind die Chancen, dass Nutzer auf Ihre App stoßen, auf der Apple-Plattform höher als auf der Android-Plattform. Dies bedeutet auch, dass sie, da sie bereit sind, dafür auch zahlen und sie weniger wahrscheinlich wieder aufgeben. Die Kosten für die Kundengewinnung werden in diesem Fall jedoch ebenfalls hoch sein.

Android ist eine bessere Plattform für Sie, wenn Ihr Umsatzmodell In-App-Käufe oder Anzeigen umfasst. Es ist jedoch am besten, auch keinen sehr hohen In-App-Kaufbetrag zu erwarten. Die Menge des Kaufs pro Benutzer ist zwar gering, aber da die Android-Nutzer den Markt dominieren, sind die Gesamteinnahmen beträchtlich. Die Anzahl der Downloads einer kostenlosen App über Android-Plattform ist viel höher, aber die Wahrscheinlichkeit, dass Android-Nutzer eine App aufgeben, ist ebenfalls hoch. Die Idee besteht darin, das Beste aus dem Geld von Nutzern zu machen, die sich am meisten engagieren, sei es durch Upgrades, Premium-Abonnements oder andere In-App-Käufe.

  1. Apple App Veröffentlichungsprozess gegen Android App Veröffentlichungsprozess

Dies ist einer der Faktoren, die von App-Entwicklern häufig ignoriert werden. Die von Ihren Benutzern verwendeten Softwareversionen sind wichtig, wenn Sie eine App entwickeln möchten, da Ihre App in einem Code geschrieben sein sollte, der von der neuesten Version der Software gelesen werden kann. Aber auch hier gibt es einen großen Unterschied zwischen Apple- und Android-Versionen.

95% der Apple-Benutzer haben eine der beiden neuesten Versionen ihres Betriebssystems, was die Programmierung erheblich vereinfacht, da Sie die Funktionalität Ihrer App über diese Versionen vorhersagen können. Alles, was Sie hier tun müssen, ist, mit mehr Updates bereit zu sein, um die Benutzererfahrung basierend auf der Softwareversion zu optimieren, die sie verwenden., aber es gibt keine Notwendigkeit, sich über die älteren Versionen desselben zu sorgen.

Die Android-Benutzer verwenden jedoch nicht alle die neuesten Versionen. Da die meisten Benutzer ein wenig verstreut und über verschiedene Versionen der Software verteilt sind, muss Ihre App entwickelt werden, um auch die älteren Versionen im Blick zu behalten.

  1. Zielmarkt und Demografie

Die Demographie der Nutzer ist der wichtigste Faktor, den Sie bei der Auswahl einer geeigneten App-Plattform berücksichtigen müssen. Wenn Sie ein etabliertes Unternehmen mit einem starken Kundenstamm haben und planen, diese App zu verwenden, um Ihr Einkommen zu erweitern, dann kann dieser bestehende Kundenstamm ein guter Bezugspunkt für Sie sein. Diejenigen, die ein Start-up planen, müssten jedoch eine Benutzer-Persona erforschen und entwickeln, bei der Faktoren wie Alter, Standort und Einkommen eine wichtige Rolle spielen.

  1. Standort

Es ist kein Geheimnis, dass Apples Aufmerksamkeit auf die Premium-Kunden mit einem höheren verfügbaren Einkommen gerichtet ist, während Android ihre Aufmerksamkeit auf die Massen richtet. Bei den sich entwickelnden Märkten wie Asien, Südamerika, Afrika etc. ist der Marktanteil von Android also deutlich größer als der von Apple. Falls Ihre App eine standortspezifische Funktionalität oder Relevanz hat, sollten Sie diesen Faktor berücksichtigen.

  1. Apple iPad Apps gegen Android Tablet Apps

Es wurde beobachtet, dass es bei mobilen Apps immer um das Denken und den Nachdenken über den gesamten Tablet-Markt geht. In den letzten Jahren hat sich der Tablet-Markt deutlich zugunsten von iPads positioniert und es sieht so aus, als würde der Trend noch einige Zeit anhalten.

Menschen bevorzugen iPads, weil sie benutzerfreundlich, schlank, einfach zu bedienen sind und alle Altersgruppen ansprechen, egal ob Kinder, junge Erwachsene oder Senioren. Die Verwendung von iPads ist mehr für den Unterhaltungsquotienten, wo die Benutzer Filme sehen, Spiele spielen oder dergleichen.

Die Android-Tablets werden jedoch eher für technische Zwecke verwendet, sei es für ein Projekt oder bei der Arbeit.

Es ist üblich, dass ein Android-Telefonbenutzer ein iPad verwendet, aber ein Apple-Telefonbenutzer ist eher der Marke treu und verwendet ein iPad.

  1. Apple Unternehmens App gegen Android Unternehmens App

Die Unternehmensanwendungen oder Apps müssen charakteristischerweise viel sicherer sein als alle anderen. Es gab eine Zeit, als Blackberry das bevorzugte Gerät für die Unternehmen war, aber das war wirklich lange her. Heutzutage hat sich iOS dazu durchgerungen, Blackberry zu ersetzen, und zwar ziemlich lobenswert. In diesem Zusammenhang steht Android mit seinem offenen System nicht in der Nähe von Apple mit seinem hohen Ansehen und seiner Sicherheit. Es ist jedoch erwähnenswert, dass je höher die Sicherheitsmaßnahmen sind, desto weniger die Anzahl der angebotenen Funktionen.

  1. Fragmentierung auf Android-Plattform

Einer der größten Nachteile einer offenen Umgebung auf der Android-Plattform ist der Mangel an Standardisierung, da eine große Anzahl von Mobilteil-Hardware-Varianten berücksichtigt werden muss. Die Fragmentierung ist eine Herausforderung für die Entwickler, nicht nur wegen der großen Vielfalt von Geräten, sondern auch wegen der großen Vielfalt von Komponenten, die in diesen Geräten verwendet werden können. Aus diesem Grund dauert das Testen und Testen der App für Abstürze bei den Android-Apps viel länger.

  1. Überprüfungsprozess

Apple hat einen strengen Prozess, jede einzelne App, die eingereicht wurde, sorgfältig zu überprüfen und es könnte sogar mehr als 10 Tage dauern. Wenn Ihre App nach 10 Tagen abgelehnt wird, müssen Sie die gesamte App erneut einreichen und dann den gesamten Überprüfungsprozess erneut durchlaufen.

Google Play hat diese Barriere jedoch nicht und bietet einen separaten Google Play Beta App Store für Testversionen. Dies erleichtert es Ihrem Entwickler, Apps im Vergleich zu iOS viel einfacher und bequemer für Android zu erstellen. Zwar gibt es einige Testplattformen für die iOS-Plattform, die den Entwicklern helfen, die langen Wartezeiten für die Überprüfung im Haupt-App-Store zu umgehen, aber diese Testumgebungen sind schwieriger, wenn die Tester Probleme bei der Installation der Apps haben auf ihren iPhones.

  1. Apple App Entwicklungsgeschwindigkeit vs Android App Entwicklungsgeschwindigkeit

Es ist ein weites und starkes Missverständnis, dass die Android-Apps 2 bis 3 mal länger brauchen. Tatsächlich ist die Entwicklungsgeschwindigkeit auf Android- und Apple-Plattformen mehr oder weniger gleich. Die Zeit wird zu einem Faktor, wenn es um Freigabe- und Freigabezeiten geht. Der strenge Genehmigungsprozess bei Apple bedeutet, dass Sie die App nur 3 bis 4 Mal pro Monat aktualisieren können. Auf der Android-Plattform können Sie dies jedoch an einem einzigen Tag tun. Es ist wahr, dass iOS-App schneller auf den Markt kommen kann, eine Android-App würde Ihnen helfen, regelmäßig Updates an die Benutzer zu senden.

  1. Piraterie

Es ist allgemein bekannt, dass iOS eine geschlossene Plattform ist, was bedeutet, dass Apple die vollständige Kontrolle über seine Geräte und Software und die Art, wie sie miteinander interagieren, hat. Android dagegen ist eine offene Plattform, was neben der Tatsache, dass es eine Vielzahl von Geräten und Versionen auf dem Markt gibt, das Problem der App-Piraterie ist ein weit verbreitetes Problem. Das grassierende Problem der Piraterie hat das Potenzial, in die Profite eines Android App Developers einzutauchen, der eine sichere Plattform und mehr Einnahmen für diejenigen bietet, die die Apple Plattform nutzen.

  1. App Store Sichtbarkeit

Im App Store sind die Apps in geeignete Kategorien gegliedert und werden mithilfe eines speziell entwickelten Algorithmus eingestuft, der die gesamten Downloads, die letzten Download-Volumes und die Nutzerinteraktion berücksichtigt. Die Apple Apps können nur aus dem App Store heruntergeladen werden, Android Apps können jedoch aus verschiedenen Geschäften wie dem Google Play Store, dem Amazon App Store und vielen anderen heruntergeladen werden. Dies könnte für Android-Nutzer und Endverbraucher von Vorteil sein, da sie ihre Apps von mehreren Stores herunterladen können. Dies führt jedoch auch zu einer angeborenen Inkonsistenz in Rankings und Bewertungen. Diese Inkonsistenz kann dazu führen, dass Ihre App bei Google Play einen niedrigeren Rang erhält und die Anzahl der Downloads weiter beeinträchtigt.

Wann sollten Sie zuerst zu Apple gehen?

Um ganz ehrlich zu sein, ist es besser für die Apple-Plattform, wenn Sie Ihre erste App entwickeln, da eine Apple-App-Entwicklung schneller und ein wenig billiger zu entwickeln ist. Eine Android-App wird wahrscheinlich etwa 30% teurer sein als die Entwicklung einer App für die Apple-Plattform. Es ist wahr, dass die Regeln und Richtlinien für den Apple Store viel strenger sind, aber es ist immer noch die bevorzugte Plattform, da es der beste Weg ist, um schnell Geld zu verdienen, wenn Sie die richtige Art von Demografie wählen.

Kurz gesagt, wenn Sie planen, Personen für das Herunterladen Ihrer App zu belasten, dann ist der Apple App Store die klare Wahl.

Wann sollten Sie zuerst zu Android gehen?

Es ist eine gute Idee, zuerst eine App auf Android zu entwickeln, wenn Ihre App auf bestimmte Telefonfunktionen zugreifen muss, die auf der Apple-Plattform nicht erlaubt sind. Die Open-Source-Android-Plattform bietet den Entwicklern viel mehr Raum für Innovationen mit viel weniger Einschränkungen. Es ist eine gute Option, wenn Sie beabsichtigen, Ihre App frei zu halten, nicht besonders auf ein Nischensegment ausgerichtet sind und Benutzer aus der ganzen Welt haben möchten. Das Geld, das Sie pro Benutzer verdienen, ist möglicherweise nicht so hoch wie das auf Apple-Plattform, aber die schiere Anzahl der Benutzer könnte Ihnen tatsächlich dabei helfen, ein profitables Geschäft abzuschließen.

Wann sollten Sie beides machen?

Wenn Sie wirklich und wir meinen wirklich tiefe Taschen und Sie können es sich leisten, zwei separate Entwicklungsteams einzustellen, dann ist es sinnvoll für Sie, für diesen Vorschlag zu gehen. Dies ist jedoch für die meisten möglicherweise keine Option. In diesem Fall ist es eine gute Idee, sich für eine Hybrid-App zu entscheiden, die gleichzeitig auf beiden Plattformen gestartet werden kann.

Wann sollten Sie von einer Plattform zur nächsten wechseln?

Diese Entscheidung ist eine der entscheidenden und Sie sollten dies erst nach reiflichem Nachdenken tun. Erst nachdem Sie die eine Plattform perfektioniert haben, auf der Sie bereits “live” sind, sollten Sie darüber nachdenken, auf die andere zuzugehen.

Wenn Sie Wachstum im Kopf haben, ist es der richtige Zeitpunkt, um auf die andere Plattform zu gehen. Wenn Sie Daten haben, um zu unterstützen, dass Sie bereits die kritische Masse auf einer Plattform erreicht haben, müssen Sie die Zielgruppe auf der anderen Plattform ansprechen, um die Gesamtanzahl Ihrer Benutzer zu erhöhen.

Abschließende Notiz

Es gibt keine spezielle Antwort auf welche Plattform Sie zuerst Ihre App aufbauen sollten. In der Tat hängt es weitgehend davon ab, was Sie für die App tun wollen. Jeder, der eine App entwickeln möchte, hat seine eigene einzigartige Situation und nur Sie können die Entscheidung treffen.

Filed Under: App Promotion

Rated 9.8 out of 10 for Best Mobile app builder by 1378+ clients on over 5 Million+ apps