Dinge, die ein Kleinunternehmer Besitzer über den Aufbau des eigenen Firmen Website wissen muss

April 30, 2018 By Appy Pie -- Comments


App Erstellen mit Appy Pie, Wir alle wissen inzwischen, dass es praktisch für ein Geschäft jeder Größe eine eigene Website zu haben. Die Vorteile einer Website für Ihr eigenes Unternehmen wurden bereits in einem unserer Beiträge klar erläutert. Nun werden wir uns näher mit diesem Konzept befassen und besprechen, was es wirklich bedeutet, dass ein Kleinunternehmer seine eigene Website für Unternehmen erstellen kann.

Für jemanden der kein Praktiker oder Fachmann auf dem Gebiet der Technologie ist, insbesondere im digitalen Bereich könnte der Aufbau einer Website wie eine homogene Aufgabe mit komplexen Begriffen, Jargons und Prozessen erscheinen, die alle schwer zu verstehen sind.

Die Besitzer von Kleinunternehmen zögern noch in diesem Bereich, weil viele Fragen im Raum stehen, aber nicht wissen an wenn man sich melden sollte. Egal wie klein die Fragen Ihnen erscheinen mögen, sind diese sehr wichtig und müssen rechtzeitig angesprochen und beantwortet werden.

Jeder der ein Geschäft hat muss eine Website haben und wenn Sie zu denjenigen gehören, die sich mit dem Konzept beschäftigen, aber sich noch nicht sicher sind, weil Sie nicht wissen an wen Sie sich wenden sollten, sind Sie bei uns auf der richtigen Seite gelandet. Appy Pie hat seine Erfahrung im Umgang mit Millionen von Kunden zusammengestellt und die Fragen aufgelistet, die die meisten Kleinunternehmer stellen, damit Sie dann über eine eigene Firmen Website nachdenken oder damit beginnen. Sehen Sie sich das durch und wer weiß, ob Ihre Fragen hier beantwortet werden.

Fragen die sich ein Kleinunternehmer Besitzer stellt bevor  die Entscheidung getroffen wird Firmen Website zu bauen

Jeder der Kunden, mit denen wir interagieren, hat seine eigenen Sorgen, Fragen und Ängste, aber es gibt einige, die häufig vorkommen. Im Folgenden finden Sie einige der am häufigsten gestellten Fragen, die Kunden stellen, während sie sich immer noch für den Aufbau einer eigenen Website entscheiden:

# 1 Benötigt mein Unternehmen eine Website?

Im ganzen eine knifflige Frage und die Antwort dazu muss man in einen eigenen Beitrag haben. Lassen Sie uns das an einem anderen Tag durchgehen und beschäftigen wir uns im Moment ob Ihr Unternehmen eine eigene Website benötigt oder nicht.

Die Antwort auf diese Frage kann “Ja” oder “Nein” sein, abhängig von vielen Faktoren in dem wir Ihnen helfen können es herauszufinden. Ein Hinweis ist jedoch, dass in der heutigen Zeit fast alle Arten von Unternehmen eine Website benötigen um größere Erfolge zu erreichen. Im Allgemeinen kann eine Website für Ihr Unternehmen ein interessantes und äußerst effizientes Marketing-Tool werden, das es sehr kosteneffektiv macht und in einigen nützlichen Funktionen mit nur einem geringen Investitionsaufwand verpackt.

Eine gute Website für Ihr Unternehmen kann Ihnen dabei helfen Ihre Präsenz im Internet zu etablieren, Ihre Glaubwürdigkeit zu erhöhen und das Vertrauen Ihre potenziellen und bestehenden Kunden zu wecken. Tragen Sie Ihre Website in Suchmaschinen ein während Sie eine Kontaktstelle für die Kunden hinzufügen, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Eine Website wird nicht nur ein Modus sein, um sich selbst zu vermarkten, sondern können sogar über Ihre Website verkaufen, Bestellungen außerhalb der Geschäftszeiten erhalten und Ihren Kunden rund um die Uhr Dienstleistungen anbieten.

# 2 Was für ein Geld braucht es?

Die Entwicklung einer eigenen Website kostet natürlich Geld, aber Sie dürfen nicht vergessen, dass auch Zeit und Energie investiert wird. Beim Aufbau der Website gibt es drei grundlegende Aspekte, die Ihnen Geld kosten werden. Die Entwicklung der Website, Hosting der Website und die Registrierung des Domänennamens.

Die Entwicklung einer Website umfasst das eigentliche Erstellen der Website, wie die Pflege der Designelemente, das Einfügen der Grafiken, Webinhalte, Links, Codes und alles, was noch zusammengefügt werden muss. Hier stellen Sie sicher, dass die von Ihnen gestalteten Webseiten nicht nur gut aussehen, sondern auch optimale Informationen für einen Verbraucher bieten, der die Website besucht. Von den drei oben aufgeführten Aspekten ist dieser wahrscheinlich der höchste in Bezug auf die Kosten und kann von irgendwo zwischen € 500 und € 2000 variieren. Interessanterweise sind diese Kosten vergleichbar mit dem was Sie ausgeben würden, wenn Sie eine farbige Anzeige in die lokale Zeitung einfügen würden und das abhängig von der Auflage einmal oder zweimal im Jahr. Mit einer Website haben Sie jedoch den entscheidenden Vorteil  jederzeit für die Kommunikation zur Verfügung zu stehen anstatt innerhalb eines Tages zu verschwinden!
Ihrer Website zu Hosten würde bedeuten, dass Ihre Website auf einen großen Server gestellt wird, so dass sie von Internetnutzern aufgerufen werden kann. Die zwei Hauptfaktoren, die die Hosting Kosten bestimmen sind die Funktionalität der Website und der Hosting Anbieter und im Durchschnitt liegen diese Kosten irgendwo zwischen € 20 und € 50 pro Monat.

Durch die Registrierung eines Domainnamens wird eine eindeutige Webadresse für Ihre Website reserviert, damit Ihre Nutzer Sie finden können und www.appypie.com wäre ein Beispiel auf unsere Webadresse womit unsere Kunden uns finden können. Die Registrierung erfolgt über einen öffentlichen Registrierungsdienst, der Ihnen im Allgemeinen 35 Euro kostet.

Die folgenden Einfügungen können jedoch die Kosten für die Erstellung Ihrer Website erhöhen

  • E-Mail-Dienste mit mehreren E-Mail-Konten
  • Internet Marketing Dienste, die Ihnen helfen könnten die besten Möglichkeiten zu finden um Ihre Website zu bewerben, maximieren Sie ihre Sichtbarkeit, um mehr Verkehr zu ihr zu fahren
  • Wartungsservices die kontinuierlichen Aktualisierungen auf der Seite, deren Bearbeitung, Hinzufügen von Inhalten und Seiten, Bereitstellung von Analysen und Erkenntnissen und vieles mehr umfassen

# 3 Ich habe Soziale Medien Profile und eine Soziale Medien Webseiten. Brauche ich noch eine Website?

Entwicklung mobiler Anwendungen

Soziale Netzwerke haben die digitale Welt im Sturm erobert und es geschafft in jeden Aspekt davon zu überholen. Fast jeder benutzt sozialen Netzwerke heutzutage. Es ist eine großartige Idee eine starke Präsenz in den sozialen Medien zu haben, aber wiederum stell sich die Frage ob das alles ist was Sie brauchen? Obwohl Menschen in den sozialen Medien ziemlich aktiv sind, findet die maximale Suche nach Produkt- oder Serviceanforderungen in den Suchmaschinen statt. Nur wenn Sie eine Website haben, können Sie dort Ihre Präsenz aufbauen. Soziale Medien Webseiten oder Profile können für größere Namen in der Branche wirksam sein, da diese bereits eine loyale Basis haben und besonders hilfreich sind, wenn sie die bestehenden Kunden über besondere Ereignisse, Geschäfte, Rabatte, Verkäufe oder Angebote informieren möchten. Wenn es aber darum geht neue Kunden zu gewinnen wird der Aufbau einer Website viel wichtiger.

Darüber hinaus kann jeder eine Soziale Medien Webseiten haben, aber Ihre eigene Website verleiht Ihnen eine Glaubwürdigkeit, die zu einer Art Vertrauen bei Ihren potenziellen Kunden führt. Während die Leute vielleicht Ihr Geschäft in den sozialen Medien entdecken, gibt es immer einige Leute, die erwägen würden, sich auf geschäftliche oder gesponserte Inhalte als ein Eindringen einzulassen. Die Besucher Ihrer Website oder die über die Website im Internet kommen, suchen wahrscheinlich genau nach dem, was Sie anbieten.

# 4 Ich verkaufe nicht online. Warum brauche ich eine Website?

Selbst wenn Sie nicht online verkaufen, verkaufen Sie vielleicht etwas, wonach Sie suchen. Vielleicht verkaufen Sie eine bestimmte Marke oder nur Bio-Produkte oder etwas, das einzigartig und exklusiv ist. Wenn Sie eine Website haben, können Sie die Personen die genau danach suchen, direkt in Ihr Geschäft leiten. Es könnte eine Menge Leute geben in Ihrer Gegend die vielleicht nicht wissen, dass Sie eine bestimmte Marke von Tiernahrung haben. Dadurch dass Sie eine Website haben würde es ihnen helfen Sie zu finden und an Sie weiterzuleiten. Wenn Sie jedoch keine Website haben, sind es Ihre Konkurrenten von denen diese Leute am Ende kaufen würden diese die  Sie völlig aus dem Bild nehmen würden.

# 5 Ich bin kein Computerfreak. Wie könnte ich mit einer Website und damit verbundenen Komplikationen umgehen?

Es ist in Ordnung, kein Computerfreak (oder Genie) zu sein, um eine Website zu besitzen. Wenn Sie wissen, wie Sie Ihre E-Mail benutzen oder nicht jemand in Ihrer Firma haben, können Sie einfach jemanden einstellen der den Rest für Sie erledigt!

# 6 Die meisten meiner Kunden bevorzugen die persönliche Note und benutzen keine Computer. Macht der Aufbau einer Website Sinn?

Die bestehenden Kunden verwenden möglicherweise derzeit keine Computer, und Sie könnten das Gefühl haben, dass das Erstellen einer Website von ihnen nicht gut aufgenommen wird. Es gibt jedoch eine größere Anzahl von Interessenten, die das Internet und Computer benutzen und nicht einmal in der Lage sind, Sie zu finden! Wenn Sie der Ansicht sind, dass die bestehenden Kunden Ihre Website nicht nutzen werden, betrachten Sie Ihre Website als ein Werkzeug, um Ihr Unternehmen an neue Leute zu vermarkten. Die bestehenden Kunden erhalten immer noch diese persönliche Note von Ihnen, unabhängig davon, ob Sie eine Website haben oder nicht.

Wussten Sie, dass etwa 65% der Bevölkerung in den ländlichen Gebieten ihre Computer einmal pro Woche benutzen und 85% in den städtischen Gebieten?

Die interessantere Statistik ist jedoch, dass die am schnellsten wachsende Altersgruppe zwischen 50 und 75 Jahre alt ist, wenn sie Computerkenntnisse besitzt!

Dies zeigt deutlich, dass sich auch Ihre Kunden ändern! Sie müssen über diese Änderungen auf dem Laufenden bleiben, wenn Sie in Ihrem Geschäft bestehen und gedeihen wollen.

# 7 Mein Budget ist in anderen Werbeaktivitäten gesperrt. Wie kann ich es mir leisten?

Es ist wichtig zu erkennen, dass es sich bei Ihrer Website nicht um eine Werbeaktivität handelt und dass das Geld, das Sie für Werbung zur Verfügung stellen, nicht für Ihre Investition in den Aufbau Ihrer Website verantwortlich sein sollte.

Eine Website wäre Ihr Marketing- und Kommunikationstool, das bei Ihnen verbleibt, nicht eine Anzeige, die Sie für einen begrenzten Zeitraum kaufen, und verliert diese nach Ablauf der Zeit. Ihre Website ist ein Vorteil für Sie, ähnlich wie Ihr Telefon, wo Sie eine einmalige Zahlung für das Produkt leisten und dann nur für die Wartung bezahlen. Während es Ihnen hilft, Ihre bestehende Kundschaft zu bedienen, hilft es Ihnen, Ihr Publikum zu erweitern. Sie können Ihre Webadresse auf allen anderen Werbe-, Marketing- oder Werbematerialien, die Sie verbreiten und sich einen Stempel der Glaubwürdigkeit verschaffen.

# 8 Würde die Website “unsere Art” von Kunden erreichen?

Es ist üblich für einige der besten Kleinunternehmer, ihre Dienstleistungen oder Produkte nur für die Art von Kunden zu fördern, von denen sie denken, dass sie an ihnen interessiert sind. Dies ist jedoch ein elementarer Fehler! Das Internet richtet sich nicht nur an eine Art von Publikum, das heißt egal ob Sie ein Immobilienmakler oder ein Fachgeschäft Besitzer sind, werden Sie Ihr Publikum im Internet finden, weil es jeder es benutzt!

Anstatt einfach nur eine enge Gruppe von Menschen anzusprechen, bietet Ihnen das Internet die Möglichkeit, von jedem ausgewählt zu werden, der nach dem sucht, was Sie anbieten.

Während eine Website zunächst am Anfang unpersönlich scheint, ist das ist vollsten in  Ordnung. Es ist einfach deshalb, weil Menschen die nach Informationen im Internet suchen, genau nach Information suchen und eigentlich keine Beziehung aufsuchen. Sobald dies gefunden ist, liegt es jetzt an Ihnen wie Sie eine Beziehung mit den Kunden schmieden.

# 9 Ich habe einen engen Freund, der Websites erstellt und ich versprach, dass sie es für mich tun könnten.

Ist dieser Freund ein qualifizierter Webentwickler? Wenn ja, gut! Achten Sie jedoch darauf, dass Sie bei der Vergabe des Projekts ein Gefühl der Dringlichkeit vermitteln, damit es rechtzeitig fertig gestellt wird.

Wenn sie dies nur als Hobby tun, gibt es Dinge, die Sie beachten müssen:

  • Die Qualität und Geschwindigkeit des Service. Der Web-Entwickler, den Sie einstellen, bestimmt die Web-Erfahrung, die Sie Ihren Kunden anbieten.
  • Denken Sie über den visuellen Reiz und die lukrativen Inhalte auf der Website nach. Während dies wichtig ist, besteht der eigentliche Deal aus den Codes und Tags hinter Ihrer Website, die Ihre Platzierung in der Suchmaschine bestimmen, die Ladegeschwindigkeit der Seiten erhöhen und Ihre Website benutzerfreundlicher machen. Es macht keinen Sinn, eine schöne Website zu haben, wenn niemand sie finden kann!

# 10 Welcher Webseitenersteller ist der Beste für SEO?

Der Webseitenersteller mit dem Sie Ihre Website erstellt haben, hat möglicherweise kaum Auswirkungen auf Ihre Suchmaschinen Rankings. Das Ranking Ihrer Website hängt hauptsächlich davon ab, wie autoritativ Ihre Website ist. Zum Beispiel, wenn Sie eine Website haben die so einfallsreich und inhaltsintensiv wie Wikipedia ist, würden Sie auch mit einem hohen Rang ausgezeichnet! Wenn Sie schlampige Inhalte haben, werden Sie unabhängig von dem von Ihnen ausgewählten Webseitenersteller nicht auf der ersten Seite angezeigt.

# 11 Ich bin mir nicht sicher, wie man einen Domain Namen kauft. Soll ich einen Webseitenersteller dafür verwenden?

Es ist definitiv einfacher Ihren Domain Namen mit Ihrer Website zu verbinden, wenn Sie ihn über einen Webseitenersteller kaufen und meistens sind es nur ein paar Klicks um dorthin zu gelangen. Wenn Sie jedoch Ihren Domainnamen von einem Domainnamen Registrator gekauft haben würde es etwas länger dauern sie mit Ihrem Webseitenersteller zu verbinden. Sorgen müssen Sie sich nicht machen da es ein einmaliger Aufwand ist.

Wenn Sie jedoch Ihren Webseitenersteller ändern ist es einfacher den Prozess zu verwalten, wenn der Domänenname bei einem Domänennamen Registrator registriert ist. Alles was Sie tun müssen ist, Ihren Domain Namen von Ihrer alten Website zu trennen und sie mit der neuen zu verbinden.

Wenn Ihr Domainname über Webseitenersteller erworben wurde, müssen Sie ihn entweder migrieren bevor Sie ihn übertragen können oder entweder an einen neuen Webseitenersteller oder an einen Domain Namen Registrator der zwischen 10 und 15 Euro kostet und ein ganz neuer Prozess ist .

# 12 Abgesehen von der Wahl eines Webseitenersteller, welche anderen Dinge muss ich in Betracht ziehen?

Die Wahl des richtigen Webseitenersteller ist nur der Anfang! Sobald Sie verschiedene Webseitenersteller recherchiert und getestet haben, haben Sie noch viel mehr Dinge zu tun.

Einige Sachen  die Sie berücksichtigen müssen ist die Auswahl der richtigen Vorlage für Ihre Website, das Erstellen von Seitenlayouts die professionell aussehen, die Auswahl und Bearbeitung der Bilder die Sie auf Ihrer Website verwenden, die Verwendung von Farben zu Ihrem Vorteil und mehr .

# 13 Benötige ich Design und Programmierkenntnisse, wenn ich meine eigene Website erstellen möchte?

Ganz und gar nicht! Es gibt umfangreiche Drag & Drop Webseitenersteller, wo Sie eine gut aussehende Website erstellen können und ohne irgendwelche Designs oder Programmierkenntnisse zu verwenden. Diese Webseitenersteller bieten Ihnen Website Vorlagen, die attraktiv und professionell aussehen und Sie brauchen nicht einmal von Grund auf neu zu gestalten.

# 14 Muss ich einen Webdesigner oder Entwickler einstellen?

Dies ist eine Frage der persönlichen Wahl und Anforderungen. Wenn Sie einen Drag & Drop Webseitenersteller verwenden können Sie Ihre eigene Website erstellen. Wenn Sie jedoch einen erweiterten Webseiten Generator wie WordPress verwenden benötigen Sie jemanden mit Programmierkenntnissen um das für Sie zu erstellen.

Filed Under: App Analytics

Rated 9.8 out of 10 for Best Mobile app builder by 1378+ clients on over 5 Million+ apps